Allgemeine Geschäftsbedingungen von fettebeute

 §1 Anbieter, Einbeziehung der AGB

  1. Anbieter der Inhalte sowie Vertragspartner für die Waren und Dienstleistungen unter der Webseite www.fettebeute-shop.de (im folgenden "Onlineshop") ist die Sebastian Hinz und Katja Schmied GbR (Kopernikusstr. 22, 10245 Berlin), handelnd unter der Geschäftsbezeichnung "FETTEBEUTE".
  2.  Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen FETTEBEUTE und dem jeweiligen Besteller. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen.

§2 Warenangebot und Vertragsschluss

  1. FETTEBEUTE bietet die im Onlineshop dargestellten Artikel zum Kauf an. Die farbliche Darstellung der Artikel im Onlineshop kann je nach verwendetem Internetbrowser und Monitoreinstellungen des Kunden geringfügig variieren; diese Abweichungen sind technisch nie ganz vermeidbar. Die gekauften Artikel werden von FETTEBEUTE an den Besteller mittels Paketdienst versandt. FETTEBEUTE bietet den Versand nach Deutschland,  Österreich, Frankreich (außer Überseegebiete), Niederlande (außer Überseegebiete), Luxemburg, Belgien, Dänemark (außer Grönland, Färöer), Schweden und Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland (außer Überseegebiete) an. Bestellung und Vertragsschluss sind nur in deutscher Sprache möglich.
  2. Der Besteller wählt die gewünschte Ware aus, indem er sie in den Warenkorb legt und seinen Bestellwunsch abschließend über den Button "Bestätigen" an FETTEBEUTE übermittelt. Mit der Absendung seines Bestellwunsches gibt der Besteller ein verbindliches Kaufangebot ab. Der Besteller hat bis zur Übermittlung seines Kaufangebots jederzeit die Möglichkeit, seine Bestellung und die Angaben seiner Daten zu ändern oder die Bestellung ganz abzubrechen.
  3. FETTEBEUTE bestätigt den Eingang der Bestellung per E-Mail. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufangebotes durch FETTEBEUTE dar.
  4. FETTEBEUTE bestätigt anschließend innerhalb von zwei Werktagen gesondert die Annahme des Kaufangebots per E-Mail (Vertragsbestätigung). Erst durch diese Vertragsbestätigung wird der Kaufvertrag geschlossen.
  5. Hat der Besteller als Zahlungsweg „PayPal“, "Kreditkarte", "Sofortüberweisung" oder "Nachnahme“ gewählt, wird die Ware unverzüglich in den Versand gegeben.
  6. Hat der Besteller Lieferung gegen Vorkasse durch normale Banküberweisung gewählt (§ 3 Abs. 3 Buchstabe a), so legt FETTEBEUTE nach Versand der Vertragsbestätigung die Ware für drei Werktage für den Kunden zurück. Es obliegt dem Kunden, seine Zahlung so rechtzeitig zu bewirken, dass der fällige Betrag spätestens am dritten Werktag nach dem Tag der Vertragsbestätigung auf dem Konto von FETTEBEUTE eingeht. Nach Ablauf der Frist darf FETTEBEUTE vom Vertrag zurücktreten und die Ware an andere Kunden verkaufen. FETTEBEUTE wird den Rücktritt in diesem Falle per E-Mail erklären. Eine nach Vertragsrücktritt eingehende Zahlung des Kunden wird dem Kunden zurücküberwiesen.
  7. Ergeben sich Hindernisse, die einer Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert FETTEBEUTE den Besteller unverzüglich per E-Mail. 

§3 Entgelte und Zahlungsweg

  1. Alle Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive Umsatzsteuer, soweit nicht im Einzelfall abweichend angegeben. Die Preise beziehen sich auf die jeweils abgebildeten Artikel gemäß Beschreibung.
  2. Die Versandkosten sind jeweils bei der Produktbeschreibung aufgeführt und werden von FETTEBEUTE gesondert auf der Rechnung ausgewiesen. Versandkosten werden einmalig pro Bestellung erhoben.
  3. FETTEBEUTE liefert gegen Vorkasse (Banküberweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder Paypal), oder per Nachnahme wie folgt: 
    a) Beim Zahlungsweg „Banküberweisung“ erhält der Besteller die Zahlungsaufforderung mit der Bankverbindung von FETTEBEUTE zusammen mit der Vertragsbestätigung. Die Lieferung erfolgt gemäß § 2 Abs. 6. 
    b) Wählt der Besteller „PayPal“, "Kreditkarte" oder "Sofortüberweisung", so wird die Zahlung schon während des Bestellvorgangs ausgeführt. Auch hier wird der Kaufvertrag erst mit der Vertragsbestätigung gemäß § 2 Abs. 4 geschlossen.
    c) Wählt der Besteller „Nachnahme“, so bezahlt der Besteller die mit der Vertragsbestätigung versandte Rechnung in bar an den DHL-Boten.
  4. An Adressen außerhalb Deutschlands liefert FETTEBEUTE nicht per Nachnahme. Grenzüberschreitende Banküberweisungen werden nur als SEPA-Überweisungen (SEPA: Single Euro Payments Area) akzeptiert und müssen auf Euro lauten.
  5. Der Besteller kann nur auf Grund unbestrittener oder rechtskräftig festgestellter Forderungen aufrechnen.  Zurückbehaltungsrechte können nur innerhalb desselben Vertragsverhältnisses geltend gemacht werden.

§4 Versand, Lieferfristen

  1. Der Versand erfolgt nach vollständigem Zahlungseingang.
  2. Geliefert wird an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. 
  3. Soweit die Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die Kosten für den erneuten Versand übernimmt. FETTEBEUTE wird dem Besteller die Kosten per E-Mail in Rechnung stellen. Der erneute Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang der für die erneute Lieferung anfallenden Versandkosten.

§5 Rücksendung von Waren als Verbraucher

  1. Macht der Besteller von seinem Widerrufsrecht gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
  2. In dem Fall, dass der Besteller von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch macht, kann der Besteller sich unter https://www.fettebeute-shop.de/retoure ein vorfrankiertes Retourenetikett ausdrucken mit dem er die Ware an FETTEBEUTE zurücksenden kann. Für die Nutzung des Retourenetiketts berechnet FETTEBEUTE einen Kostenanteil von 4,95€. Die Verwendung des Retourenetiketts durch den Besteller ist keine Vorraussetzung zur wirksamen Ausübung des Widerrufsrechts.
  3. FETTEBEUTE kann den zurückzuzahlenden Kaufpreis mit den Rücksendekosten verrechnen.

§6 Gewährleistung, Haftungsbeschränkung

  1. Die Gewährleistungsrechte des Bestellers richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
  2. FETTEBEUTE haftet nicht für Vermögensschäden, soweit FETTEBEUTE nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat. Davon unberührt bleibt die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.
  3. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

§7 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sich als unwirksam erweisen, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: 13.06.2014


Informationen zur Mängelhaftung: Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.